Der 1. Februar ist international der „Ändere-dein-Passwort-Tag“.
Damit der Wechsel auf ein neues Passwort auch eine positive Wirkung erzielt, veröffentlichen wir eine kurze Videosequenz aus dem Lernportal für unsere Kunden. Sichere Passwörter, einfach erklärt.

Zusammengefasst:
Verwendet lieber wenige, dafür aber starke Passwörter. Meistens reichen drei Passwörter:

Neben der Länge eines Passwortes, entscheidet deren Komplexität über dessen Stärke.
Ein Passwort bis zu 6 Zeichen gilt als schwach. Zwölf Zeichen gelten als ausreichend. Längere Passwörter gelten als gut. Die Komplexität eines Passwortes ergibt sich aus der Kombination von Klein- und Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Je mehr davon enthalten sind und je länger das Passwort ist, desto stärker ist es. Also ist es deutlich schwieriger zu erraten oder mit technischen Mitteln zu hacken.

Doch wie erstellt man sich ein starkes Passwort, das man sich selbst merken kann. Und noch wichtiger ist die Frage: Wenn ich es einmal vergessen habe, wie kann ich es mir wieder herleiten? In dem folgenden Video werden sichere Passwörter einfach erklärt.
Viel Erfolg und mögen eure Daten sicher sein!

Mehr Informationen zu unseren Awareness-Trainings findet ihr hier und auf unserem Youtube-Kanal.